AGOF erweitert Merkmalskatalog um Kontakte pro Zeitklasse

 In News

Die AGOF hat jetzt erstmals zu den Kontakten der erhobenen Werbeträger auch eine zeitliche Information zur Verfügung gestellt. Die sogenannten Kontakte pro Zeitklasse liefern den Nutzern von TOP bzw. der Markt-Media-Studie digital facts eine zusätzliche Kennzahl, die zeigt, wie sich die Kontakte eines Angebots oder einer Belegungseinheit über fünf definierte Zeitklassen verteilen: Eine bis unter zehn Sekunden, zehn bis unter 30 Sekunden, 30 bis unter 60 Sekunden, eine Minute bis unter fünf Minuten und fünf Minuten oder mehr. Das neu eingeführte Merkmal bietet so ergänzende und unterstützende Hinweise für die Mediaplanung. Die zeitliche Information wird auf Basis der technischen Messung ermittelt. Jeder Kontakt (bzw. Page Impression) wird dabei vom Messsystem mit einem millisekundengenauen Zeitstempel versehen, der den Zeitpunkt seines Auftretens verzeichnet. Der zeitlich nächste Werbeträgerkontakt im AGOF Mess-Universum beendet per Definition die vorherige, die dazwischen auftretende Zeitspanne wird als Zeit des einzelnen Kontakts erfasst. Die Kontakte pro Zeitklasse geben damit Auskunft über die Werbeträger-Ebene. Informationen über die auf dem Angebot ausgespielte Werbung, die Sehdauer der Werbemittel (Viewtime) oder deren Sichtbarkeit (Viewability) können mit diesem Merkmal nicht ermittelt werden.