Axel Springer Verlag: Ausbau im Digitalgeschäft steigert Ergebnis

 In News

Axel Springer hat in den ersten neun Monaten des Jahres verstärkt in digitale journalistische Angebote investiert. Darunter der Mehrheitserwerb von Business Insider, einem digitalen Angebot für Wirtschafts- und Finanznachrichten in den USA und die Partnerschaft mit Samsung über die Entwicklung neuer digitaler Medienformate, die jüngst vereinbart wurde. Die anhaltende dynamische Entwicklung der digitalen Geschäftsmodelle im In- und Ausland habe in den ersten neun Monaten das Wachstum des Konzerns getrieben, heißt es von Seiten des Verlages. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand nach der Umsatzentwicklung in den ersten neun Monaten nun eine Steigerung der Gesamterlöse. Er geht davon aus, dass der geplante Anstieg der Werbeerlöse voraussichtlich sinkende Vertriebserlöse, die durch Rückgänge im Printgeschäft erwartet werden, und übrige Erlöse überkompensieren wird.

Leave a Comment