BVDW: Jeder Dritte nutzt Video-Streamingdienste

 In News

Videostreamingdienste wie Amazon Prime Instant Video, Netflix oder Maxdome erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit: Fast jeder dritte Deutsche (30 Prozent) schaut mindestens einmal wöchentlich Serien oder Filme über Streamingportale. Lineares Fernsehen büßt an Beliebtheit ein. Das ergibt eine repräsentative Umfrage unter 1049 Befragten in Deutschland von TNS Kantar im Auftrag des BVDW. Anfangs noch Nischenprodukte, sind Videostreamingdienste inzwischen in der breiten Masse angekommen. Während der Anteil der Nutzer in 2016 noch bei 22 Prozent lag, sind es in diesem Jahr bereits 30 Prozent – eine Steigerung um mehr als ein Drittel. Lineares Fernsehen via Kabel, Satellit oder DVB-T ist mit 65 Prozent zwar unverändert auf Platz eins, büßt aber gegenüber dem Vorjahr (71 Prozent) deutlich ein. Bei all der Flexibilität schauen die meisten Nutzer (81 Prozent) Online-Videos dennoch vor allem zuhause. Online-Videos in Bus und Bahn sind mit zehn Prozent Anteil deutlich weniger verbreitet.