Care Energy plant Morgenblatt

 In News

Im Februar geht in Hamburg eine neue Tageszeitung an den Start. Wie Horizont berichtet, ist der Investor der ortsansässige Energiedienstleister Care Energy zusammen mit ein paar Medienschaffenden. „Das Morgenblatt“, so der Titel, soll „ehrlich, unabhängig, anders“ sein, verspricht das Unternehmen. Das Blatt erscheint in der K Eins Verlagsholding (CEO: Timo Heinemann, PR- und Marketingmann des Stromanbieters), die unter dem Kontakt von Care Energy firmiert. Das Grosso-Verbandsblatt DNV berichtete über die Pläne und nannte Details: die Druckauflage beträgt 50.000 Exemplare, der Preis 70 Cent. Chefredakteur soll demnach Andreas Wrede werden, derzeit Dozent an der Hamburg Media School und früher unter anderem bei Bild, Max und GQ sowie Berater etwa für G+J, Axel Springer und Klambt. Das Anzeigengeschäft soll Martin Fischer verantworten, zuletzt Print-Geschäftsführer beim Handelsblatt-Vermarkter IQ Media. Nach Informationen von Horizont sind neben Hauptinvestor Care Energy einige branchenbekannte Medienköpfe als Co-Gesellschafter beteiligt. Aus deren Reihen werden die Pläne bestätigt.