Curated Shopping vor allem bei Männern beliebt

 In News

Mehr als 80 Prozent der Nutzer von Curated Shopping möchten diesen Service wieder nutzen. Dies ist eines der Ergebnisse der Studie über Personal Shopping und Konsumverhalten, die das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag der Outfittery GmbH durchgeführt hat. Konsumenten schätzen diese Serviceleistung, die auf der Idee basiert, die Kunden persönlich durch professionelle Stilexperten zu beraten und ihnen den Modeeinkauf zu erleichtern oder ganz abzunehmen. Dies kommt vor allem bei Männern gut an, wie die Nutzungszahlen zeigen: Gut zehn Prozent der Männer haben bereits einen Personal Shopping Service genutzt. Bei Frauen sind es nur knapp sechs Prozent. Im Ergebnis nutzen damit zwei Drittel mehr Männer als Frauen Personal Shopping. Insgesamt nehmen rund sechs Prozent der Online-Bevölkerung bisher dieses Angebot in Anspruch. Der Grund, warum mehr Männer als Frauen Personal Shopping nutzen:  31 Prozent der Männer empfinden die Wahl bzw. den Kauf von Kleidung als stressig. 22 Prozent finden es aufwändig, sich durch die vielen unterschiedlichen Angebote zu wühlen. Nur 13 Prozent gaben an, ausgiebig shoppen zu gehen und nur gut 11 Prozent sehen es als Freizeitvergnügen. Dagegen geben 27 Prozent der Frauen an, gerne ausgiebig shoppen zu gehen und 24 Prozent sehen im Einkaufen ein Freizeitvergnügen. Die Studie zeigt weiterhin: Rund ein Drittel der befragten Männer und Frauen, die Personal Shopping noch nicht ausprobiert haben, geben an, diese neue Art des Onlineshoppings interessant zu finden und künftig nutzen zu wollen. Diejenigen, die sich nicht für Personal Shopping interessieren, geben folgende Beweggründe an: Bei Männern dominiert generelles Desinteresse an Mode (26 Prozent); Frauen gehen in erster Linie lieber selbst einkaufen (31 Prozent).

Leave a Comment