Eyeo: Preisliste für Acceptable Ads bei AdBlocker

 In News

Für das Freischalten so genannter „acceptable ads“ (nicht-nervender Werbung) berechnet Eyeo 30 Prozent des zusätzlichen Werbeumsatzes. Mit einem Update der Kriterien für die Aufnahme in die Whitelist hat Eyeo erstmals öffentlich mitgeteilt, wie viel teilnehmende Unternehmen zahlen müssen, damit die Werbung durch den eigenen Werbeblocker Adblock Plus und mehrere andere Blocker passieren kann. Unternehmen müssen nur bezahlen, wenn sie über die „acceptable ads“ genannte Liste pro Monat mehr als zehn Millionen zusätzliche ad impressions erreichen. Wer in diese Kategorie fällt, muss 30 Prozent des per acceptable ads erreichten Umsatzes an das Kölner Unternehmen abgeben. Nach Angaben von Eyeo sind derzeit nur zehn Prozent der Partner zahlungspflichtig, also rund 70 Unternehmen, berichtet heise.de.
>> jetzt können wir endlich abschätzen, wie teuer der moderne Ablasshandel wird.

Leave a Comment