Facebook: Messfehler bei Videonutzung

 In News

Nach Informationen des Wall Street Journal hat Facebook Fehler bei der Messung der Sehdauer von Video-Anzeigen gemacht. Fehler habe das Unternehmen zunächst im „Hilfebereich für Werbetreibende“ eingeräumt und auch große Agenturen informiert. Dem Wall Street Journal liegt ein Brief von

Publicis Media an die eigenen Kunden vor. Danach wurde die durchschnittliche Nutzungszeit zwei Jahre lang um 60 bis 80 Prozent zu hoch ausgewiesen, weil nur Videos berücksichtigt wurden, die mindestens drei Sekunden lang abliefen – und nicht alle Views. Facebook hat nun erklärt, die Viewability durch Dritte verifizieren zu lassen. Genannt wurden Moat, Nielsen, Comscore und Integral Ad Science.