Facebook stellt zusätzliche Informationen zu Publishern zur Verfügung

 In News

Facebook startet eine weitere Maßnahme, um von Nutzern und Werbekunden als vertrauenswürdiges Nachrichtenumfeld wahrgenommen zu werden: Nachdem das soziale Netzwerk Anfang Oktober bereits ein Feature gestartet hatte, um zusätzliche, kontextbezogene Informationen zu Nachrichten-Artikeln zur Verfügung zu stellen, folgt nun ein Test mit Informationen zu dem Publisher, der eine Nachricht auf Facebook verbreitet hat – so genannte Trust Indikatoren, berichtet Horizont. Die Unternehmensinformationen werden dabei wie die kontextbezogenen Inhalte zusammen mit einem geposteten Artikel angezeigt. Die zusätzlichen Informationen geben Auskunft über die ethischen Grundsätze des Publishers, Korrektur- und Faktencheckrichtlinien sowie Eigentümerstruktur und Impressum. Das neue Feature werde zunächst mit einer kleinen Gruppe von Medien getestet und soll in den kommenden Monaten breiter ausgerollt werden, teilt Facebook mit. Damit wolle man Fake News und Desinformation auf Facebook bekämpfen und den Nutzern zu besseren Entscheidungen verhelfen. Problematisch sei allerdings, so Horizont weiter, dass die Bereitstellung der Trust Indikatoren freiwillig ist. Renommierte Publisher könnten sich damit zwar in Transparenz üben, aber schwarze Schafe könnten damit wohl kaum identifiziert werden.