Fernsehen ist Lieblingsmedium der Kinder

 In News

Das Freizeitmedium Nummer eins ist bei Kindern das Fernsehen. Laut der aktuellen „Kinder Medien Studie 2017“ schauen 97 Prozent der Kinder zwischen vier und 13 Jahren mehrmals pro Woche fern. 55 Prozent der Kinder hören regelmäßig Radio. Das zeitversetzte Ansehen von Filmen über Onlineportale oder Bildträger ist bei Kindern nicht so weit verbreitet wie die TV- und Radionutzung. 39 Prozent der Kinder (4 – 13 Jahre) sehen Film-, Serien- und Videoproduktionen nonlinear. Wobei von den Älteren (10 – 13 Jahre) bereits jeder Zweite (59 Prozent) audiovisuelle Inhalte zum selbstgewählten Zeitpunkt schaut. In dieser Altersgruppe ist auch die Ausstattung mit internetfähigen Empfangsgeräten am höchsten. Die Kinder verfügen insgesamt über eine Kaufkraft von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr. Die 10- bis 13-Jährigen erhalten jährlich zwischen 626 Euro (Mädchen) bzw. 654 Euro (Jungen) durch Taschengeld und Geldgeschenke. Bei den 4- bis 5-Jährigen sind es 202 Euro (Mädchen) bzw. 241 Euro (Jungen) im Jahr. Die Beträge, die Kinder bereits zum Teil selber verdienen, sind nicht berücksichtigt. Auftraggeber der Kinder Medien Studie sind sechs Verlage, die rund 40 Zeitschriftentitel für Kinder herausgeben.