Focus Online: Neues Ad-Modell

 In News

Im Rahmen der „Goodvertising“-Werbestrategie des Unternehmens hat BurdaForward auch Focus Online umgestaltet: Alle Artikelseiten des News-Portals zeigen sich nach einem Relaunch in neuem Design mit einer deutlich reduzierten Anzahl an Werbeflächen. Anstelle von bis zu vier Werbeformaten werden nun maximal ein bis zwei Formate im sichtbaren Bereich angezeigt. Gleichzeitig setzt BurdaForward Advertising, die hauseigene Vermarktungseinheit, sogenannte Smartloading-Technologien ein, bei denen sich die Ads erst mit dem Scrollen des Nutzers nachladen. Auf diese Weise konnte die Burda-Tochter bereits bei Chip.de im letzten Jahr für eine Verkürzung der Ladezeiten um bis zu 50 Prozent sorgen. Auch die Umstellung auf Focus Online ist Unternehmensangaben zufolge erfolgreich: Hier verbesserte der Vermarkter die Viewability auf dem Portal um bis zu 37 Prozent. Eine Preissteigerung in Form von Erhöhung der Brutto-TKP-Preise hat der Vermarkter nicht geplant, vielmehr wird mit positiven Netto-Effekten über die verbesserte Qualität der Werbeausspielungen gerechnet. BurdaForward hat „Goodvertising“ bereits im Juli letzten Jahres eingeführt und zahlreiche seiner Portale (u.a. Chip.de, Playboy, Netmoms) so umgebaut, dass mit dem Einsatz von smartloading Ads und einem neuen Website-Design ein besseres Nutzererlebnis kreiert werden kann.