Google: Werbeblocker aktiv

 In News

Google hat, wie angekündigt, am 15. Februar den Werbeblocker im Chrome Browser in Europa und Nordamerika aktiviert. Der Blog von Hutter Consult geht der Frage nach, was dies zur Folge hat. Google Chrome ist der meistgenutzte Browser seit einigen Jahren und Google hat eine entsprechende Marktmacht, ganze Werbenetzwerke zu stürzen, erklärt die Autorin. Die Anzeigenfilterung von Chrome wurde entwickelt, um einige der lästigsten Anzeigen im Web auszusortieren und Website-Besitzer dazu zu bewegen, sie nicht mehr zu verwenden. Google plant nicht, alle Anzeigen von Chrome auszulöschen, aber es wird alle Anzeigen auf Websites blockieren, die wiederholt gegen die von der Coalition for Better Ads festgelegten Standards verstoßen. Ihr Fazit: Ad Blocking wird wahrscheinlich mit Kritik von Werbetreibenden und Publishern konfrontiert sein, aber wenn es sein Ziel erreicht, die Web Ad Standards zu verbessern, dann wird es eine gute Sache für die gesamte Branche sein.