Grundgesamtheit der Media-Analyse Radio verändert

 In News

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (Agma) verändert die Grundgesamtheit der MA Radio und wird mit der nächsten Studie, die am 11. Juli 2017 erscheint, nur noch die Reichweiten ab 14 Jahre erheben und ausweisen. Auf die Daten zu 10- bis 13-Jährigen wird künftig verzichtet, da der Aufwand für die wenigen zusätzlichen, vermarktbaren Hörer zu hoch ist. Da aufgrund einer Selbstverpflichtung einige große Kunden Kinder nicht mehr direkt mit Werbung ansprechen, ist diese Zielgruppe weitgehend irrelevant.