HDE Online-Monitor: Online-Handel wächst weiter

 In News

Der Online-Handel wird seinen Umsatz 2017 um rund zehn Prozent auf 48,7 Milliarden Euro steigern. Das entspricht knapp zehn Prozent des Umsatzes im deutschen Einzelhandel, der 2017 nach der Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE) insgesamt 493 Milliarden Euro erzielt. Der aktuelle Online-Monitor des HDE zeigt: Der deutsche Onlinehandel zeigt auch weiterhin keine Spur von Wachstumsschwäche. Im Gegenteil: 2016 wächst der Onlinehandel auf 44,2 Milliarden Euro. Die Wachstumsrate ist in der Tendenz leicht rückläufig. Langfristig (seit 2008) wachsen die Onlineumsätze der Nonfood-Sortimente im gesamtdeutschen Einzelhandel etwas stärker als Lebensmittel online. Im Jahr 2016 liegt das Wachstum von Food im Onlinehandel allerdings deutlich über dem der Nonfood-Sortimente. Das Wachstum des Offline-Einzelhandels ist 2016 mit 1,5 Prozent ebenfalls deutlich höher als das langjährige Mittel (+0,6 Prozent p.a. seit 2008). Die Fast Moving Consumer Goods (FMCG) bilden mit rund 44 Prozent mit Abstand den größten Anteil im Einzelhandel offline. Im Onlinehandel sind hingegen CE/Elektro und Fashion & Accessoires die am stärksten vertretenen Branchen – mit jeweils rund 25 Prozent Marktanteil. FMCG hat online noch eine vergleichsweise geringe Relevanz, der Anteil ist aber 2016 deutlich um 0,6 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent gestiegen.