Instagram: Weniger Likes und Kommentare

 In News

Zwar steigen die Nutzerzahlen von Instagram, die Interaktionen bei Profilen mit mehr als 1.000 Followern dagegen nehmen einer Studie von Quintly zufolge ab. Für die Studie wertete das auf Social-Media-Analyse spezialisierte Unternehmen mehr als 10.000 Profile aus. Die meisten davon haben mehr als 10.000 Follower, sind also Marken, Prominente oder Social Influencer. Das Posting-Volumen stieg im ersten Quartal 2016 leicht an, die Interaktionen bei Bildern gingen durchschnittlich um 27 Prozent, bei Videos um 39 Prozent zurück. Die Studie nennt zwei mögliche Gründe für diese Entwicklung. Zum einen:Je mehr Posts die Nutzer in ihrer Timeline finden, desto strenger wählen sie aus, mit welchen Inhalten sie interagieren. Zum anderen: Die Nutzer empfinden diese Entwicklung als Informationsüberfluss.