Klassische Medien genießen großes Vertrauen

 In News

Schlagworte wie Fake-News, Filterblasen und alternative Fakten haben 2017 für viel Aufsehen gesorgt. Nicht ohne Folgen, denn 78 Prozent der Deutschen machen sich Gedanken darüber, wie vertrauenswürdig die Quellen sind, mit denen sie sich informieren. Klassischen Medien kommt hierbei auch im digitalen Zeitalter große Bedeutung zu. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse, die ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media vorgelegt hat. Der „Media Activity Guide“ zeigt, welch hohes Vertrauen klassische Medien genießen: 70 Prozent der Deutschen bauen auf das Fernsehen als Informationsquelle, 75 Prozent verlassen sich auf das Radio und 65 Prozent auf die Nachrichten aus Zeitungen und Zeitschriften. Dagegen hält die große Mehrheit News aus sozialen Netzwerken für fragwürdig: Nur drei Prozent erachten Facebook, Twitter und Co. als seriöse Nachrichtenquelle, schreibt SevenOne Media.