MA Pressemedien: Nachrichtenmagazine gewinnen Leser

 In News

Laut Media-Analyse MA Pressemedien I bleibt die Zeitschriftenreichweite weitgehend konstant. Spiegel und Stern sowie überregionale Titel wie Bild am Sonntag konnten sogar Leser gewinnen. Reichweitengewinne verzeichnen neben den People- und Programm-Magazinen auch Nachrichtenmagazine. Grund für diese Entwicklung könnte die weltweit schwierige politische Lage und das daraus resultierende Bedürfnis der Menschen nach Informationen sein. „Publikumszeitschriften bleiben auch im Jahr 2017 treue Begleiter in der Mediennutzung der Deutschen und liefern somit eine solide Basis einer zielgerichteten Werbeplanung“, erklärt dazu Julia Scheel, Vorstand Publikumszeitschriften der AG.MA. Insgesamt werden die ausgewiesenen 156 Titel von rund 90 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland gelesen. Sie erreichen damit pro Erscheinungsintervall 62,7 Millionen Leser. Hierbei werden die Programmzeitschriften mit einer Gesamtreichweite von 66,4 Prozent am stärksten genutzt, gefolgt von aktuellen Magazinen zum Zeitgeschehen (45,7 Prozent).