Neue Targeting-Technologie „WeatherFX“

 In News

Gemeinsam mit BurdaForward bringt die Burda-Beteiligung The Weather Channel die neue Targeting-Technologie „WeatherFX“ jetzt auf den deutschen Markt. Auf Basis von 30 verschiedenen Wetterlagen löst „WeatherFX“ je nach Jahreszeit und Faktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit und Pollenflug Werbe-Platzierungen aus und erkennt, wenn das Wetter sich ändert und damit sehr wahrscheinlich das Verbraucherverhalten für bestimmte Produkte und Bereiche beeinflusst. Die neue Technologie kann mit einem Datenpool neben Faktoren wie Jahreszeit, Temperatur und Wetterlage auch Messgrößen wie Luftfeuchtigkeit und Pollenflug im Targeting berücksichtigen.  „WeatherFX“ ermöglicht den Kunden unter anderem, ihre Produktwerbung beispielsweise gezielt auf Outdoor-affine Personen auszurichten. Erster Kunde ist das Pharma-Unternehmen GSK (u.a. Vertrieb der Medikamente Zovirax und Fenistil).