Nielsen Sports bietet ROI-Modell für Sponsoring

 In News

Das Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports hat ein Modell zur Überprüfung des Return on Sponsoring Investment (RoSI) vorgelegt. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Analyse eines Sponsoring-Engagements ist ein Modell, das unterschiedliche Methoden vereint, schreibt das Unternehmen. Immer mehr Sponsoring-Entscheider seien sich der Bedeutung eines solchen holistischen Sponsoring-Modells bewusst. Nielsen-Sports hat ein ROI-KPI-Modell entwickelt, das sich unterschiedlicher Forschungsdaten bedient und diese in ein einfaches und verständliches Kennzahlenset überträgt. Es kombiniert Mediawerte sowie verschiedene andere zentrale Vertragsinhalte mit Marktforschungsdaten zu einem monetären Gesamtwert, den der Sponsor theoretisch aus der Partnerschaft herausholen kann. Für die Berechnung des ROI wird der monetäre Gesamtwert durch die Summe der Kosten für die Aktivierung und die Sponsoring-Gebühren geteilt. Ist das Ergebnis kleiner als 1, hat man mehr in die Sponsoring-Partnerschaft investiert, als man herausholt. Ist es größer als 1, holt man mehr aus der Partnerschaft heraus, als man ursprünglich investiert hat. Dieses Modell eignet sich laut Nielsen Sports vor allem für einen detaillierten Überblick über das Sponsoring-Portfolio sowie für einen Vergleich der Sponsoring-Partnerschaften.