Online: Handelsumsätze wachsen weiter

 In News

Der Onlinehandel wächst in Deutschland nach wie vor zweistellig und wird 2015 laut Hochrechnung rund 46 Milliarden Euro umsetzen. Dies zeigt eine neue Studie des Instituts für Handelsforschung (IFH) in Köln. Der Studie „Branchenreport Online-Handel 2015“ zufolge, verlangsamt sich das prozentuale B2C-E-Commerce-Wachstum zwar, die Wachstumsraten sind aber weiterhin zweistellig. So wuchs der deutsche Onlinemarkt im vergangenen Jahr um 11,3 Prozent und auch für das laufende Jahr rechnen die IFH-Experten mit einem Zuwachs von mehr als zehn Prozent. Somit wird der Online-Handel 2015 das aktuelle Marktvolumen von 42 Milliarden Euro (2014) erneut um über vier Milliarden Euro auf rund 46 Milliarden Euro (2015) steigern können. Zwar geht das Wachstum des Onlinehandels, bezogen auf den Handel insgesamt, vor allem zulasten der Umsätze stationärer Händler. Aber der stationäre Handel holt nach Angaben des IFH im Netz auf. Reine Internethändler bleiben danach zwar mit einem Anteil von 37,7 Prozent (2014) online die dominierende Vertriebsform, doch Multi-Channel-Händler können mit einem Anteil von 30,7 Prozent (2014) weiter leicht Boden gut machen. Laut Hochrechnung werden die ursprünglich stationären Händler 2015 mit ihren Onlineshops das dritte Jahr in Folge anteilsmäßig leicht wachsen können.

Leave a Comment