Online-Shopper bereit für Sicherheit zu zahlen

 In News

Für Sicherheit und Schnelligkeit sind Online-Shopper bereit, einen Aufpreis zu zahlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine forsa-Umfrage im Auftrag von Trusted Shops. Danach sind 39 Prozent der Deutschen bereit, für eine Geld-zurück-Garantie zu zahlen. Frauen sind dabei ein wenig vorsichtiger als Männer: 41 Prozent der weiblichen Shopper würden gegenüber 38 Prozent der männlichen Einkäufer für eine Geld-zurück-Garantie zahlen. Und auch ältere Online-Käufer sind zahlungsbereiter als die jüngere Zielgruppe: 42 Prozent der Einkäufer ab 45 Jahren würden diesen Service extra honorieren. Wohingegen die Jüngeren von 18 bis 29 Jahren mit 37 Prozent etwas weniger zahlungsbereit sind. Im Durchschnitt ist deutschen Online-Shoppern dieser Service 4,50 Euro wert. Überraschend ist der Aspekt, dass etwas mehr als jeder Dritte (36 Prozent) bereit ist, für eine Paketversicherung extra zu zahlen. Das trifft vor allem bei den Jüngeren bis 29 Jahren mit 44 Prozent zu – im Vergleich zu den Älteren ab 60 Jahren mit nur 22 Prozent. Für rund 4,70 Euro würden deutsche Internetkäufer eine derartige Versicherung kaufen. Dabei hafte per Gesetz ohnehin der Onlinehändler, wenn ein Paket verloren gehe. Dies zeige, dass noch nicht alle Rechte bekannt seien, aber auch, wie komplex Verbraucherrechte seien, erklärt Carsten Föhlisch, Leiter der Rechtsabteilung von Trusted Shops, dazu.
Etwa jeder Dritte (35 Prozent) bevorzugt eine 24-Stunden-Lieferung und wäre bereit, in diesen Express-Service zu investieren. Sogar fast die Hälfte der jüngeren Online-Einkäufer bis 29 Jahre (45 Prozent) möchte die Ware auch gegen Aufpreis am liebsten in den nächsten 24 Stunden zugestellt bekommen. Die Generation 60+ wartet auch etwas länger auf das Päckchen. Die 24-Stunden-Lieferung würden sich deutsche Online-Shopper 5,30 Euro kosten lassen.

Leave a Comment