Studie: Influencer genießen hohe Glaubwürdigkeit

 In News

Influencer Marketing ist auf dem Weg, sich im digitalen Marketing- und Kommunikationsmix zu etablieren. Empfehlungen von Influencern, YouTubern, Instagrammern & Co. überzeugen die Nutzer in Deutschland. Sie bescheinigen Influencern eine hohe Glaubwürdigkeit und fühlen sich bei Produktpräsentationen gut informiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Berliner Influencer Marketing-Plattform und – Software Influry GmbH. Für die Studie wurden in einer bundesweiten Online-Befragung durch Goldmedia insgesamt 1.604 Internetnutzer über 14 Jahre in Deutschland zu ihrem Informations- und Kaufverhalten über Social-Media-Kanäle befragt. Das Ergebnis: Schon jeder siebte Internetnutzer, der seine Social-Media-Kanäle auch zur Informationssuche nach Produkten und Services nutzt, findet sie bei Influencern. Bei den 14- bis 17-Jährigen sind es mit 36 Prozent mehr als ein Drittel, die sich so über Produkte informieren. Knapp ein Drittel der Befragten gab an, dass Produktpräsentationen von Influencern im Internet für sie besonders glaubwürdig sind. Bei den 18- bis 23-Jährigen sind es 35 Prozent, bei den 14- bis 17-Jährigen sogar 41 Prozent. Damit liegen Influencer im Glaubwürdigkeitsranking für Produktempfehlungen (alle Altersgruppen) vor Artikeln in Zeitungen/Zeitschriften (27 Prozent), vor Empfehlungen von Social-Media-Freunden (26 Prozent), Printanzeigen (12 Prozent) oder TV-Spots (7 Prozent). Wichtiger sind nur Empfehlungen von Freunden (63 Prozent) und Kundenbewertungen auf Produktseiten (z.B. Amazon oder Zalando, 48 Prozent), heißt es weiter.