Studie: Warum Werbung geblockt wird

 In News

Adblock Plus, Anbieter von Werbeblocker-Software, hat eine Studie veröffentlicht, nach der Online-Nutzer Werbung lieber filtern als komplett blockieren würden. Die Studie wurde von Eyeo (vertreibt Adblock Plus) in Zusammenarbeit mit HubSpot Research erstellt. Danach blocken Online-Nutzer Werbung vor allem, weil das Surf-Erlebnis gestört wird. 57 Prozent der Befragten finden beispielsweise Suchmaschinenwerbung nützlich. Rund die Hälfte der Befragten erklärte ihre Adblocker­-Nutzung damit, dass sie die Kontrolle über die eigene Interneterfahrung behalten wollen. 83 Prozent sagten, sie wollen nur störende Werbung blockieren. 77 Prozent wollen lieber Werbung filtern, anstatt alles zu blockieren. Ziel der Statistik, so vermuten Branchenkenner, könnte sein, dass Eyeo das eigene „Acceptable Ads“-Programm bewerben will.