Trends im Content Marketing in 2017

 In News

Sieben wichtige Trends im Content Marketing für das Jahr 2017 hat das Content Marketing Forum (CMF) zusammengestellt. Eine herausragende Rolle spielen danach Themen wie Visual Content Marketing und Virtual Reality, Content Culture und Influencer Marketing. Die sieben Trends: 1. Informationsübersättigung: In 2017 gilt es mehr denn je, spezifische Informationen in höchster Qualität zum passenden Zeitpunkt an den Nutzer zu bringen. 2. Virtual Reality: Von der Technologienische zum wichtigsten Anwendungstrend. Leistungsfähige und erschwingliche Headsets ermöglichen zusammen mit einer Vielzahl neuer Applikationen erstmalig den Einsatz einer bis vergangenes Jahr als Science-Fiction verkannten Medienform. 3. Die Macht der Bilder: 93 Prozent unserer täglichen Kommunikation sind non-verbal. Visual Content Marketing ist dementsprechend laut CMF die erfolgreichste Marketing-Form. 4. Influencer Marketing. Als Weiterentwicklung des Celebrity-Testimonials genießen Online-Influencer inzwischen eine höhere Glaubwürdigkeit als klassische Werbung. 5. Content Strategy: Über eine klar definierte Content Marketing Strategie verfügt noch immer weniger als die Hälfte (45 Prozent) der Unternehmen, die Content Marketing betreiben. Dabei sind laut Studie eindeutig formulierte Kommunikationsziele, Zielgruppen und Kanäle sowie Verantwortlichkeiten und Budgets unabdingbar, um am Ende den Erfolg der Content Marketing-Aktivitäten zu messen. 6. Content Culture: Offenheit, Kritikfähigkeit und Transparenz sind die Werte-Pfeiler einer Content Culture. Redaktionsmeetings für alle Funktionen, abteilungs- und funktionsübergreifende Newsdesks sowie einsehbare Editorial Calendar sind die organisatorischen Stützen. 7. Inhouse oder Agentur: Vorteile bringen beide Strategien. In beiden Fällen gilt aber, dass Content Marketing eine Managementaufgabe auf allerhöchster Ebene bleibt, heißt es in der Studie.