WhatsApp im Kundenkontakt

 In News

Facebook und Twitter wird von vielen Unternehmen in der direkten Kommunikation genutzt, WhatsApp auch aufgrund eigener Restriktionen eröffnet sich für Businesskunden aber nur langsam. Dies bedeutet jedoch, dass das Kommunikationsmedium, das von Kunden am meisten genutzt wird, gleichzeitig nicht als Kommunikationskanal mit der Marke sein volles Potenzial entfalten kann. Ein aktueller Report von YouGov zeigt, für wen sich die Überlegung, WhatsApp zu nutzen, direkt lohnt und wie die Potenzialgruppe für die Kommunikation mit Unternehmen über WhatsApp aussieht. Laut der Studie ist jeder Fünfte in der Gesamtbevölkerung der Meinung, dass WhatsApp und Chats mit Unternehmen schon längst überfällig sind. Jeder dritte WhatsApp-Nutzer findet, dass die Kontaktfunktion über soziale Netzwerke oder Apps oftmals unkomplizierter ist, als über andere Wege (z. B. per E-Mail, Post, Telefon) mit Unternehmen zu kommunizieren. Selbst 24 Prozent derjenigen, die WhatsApp bisher noch nicht nutzen, können sich vorstellen, als zukünftige Verwender WhatsApp zur Kommunikation mit Unternehmen zu nutzen, so die Ergebnisse. Die Mehrheit der befragten WhatsApp-Nutzer, die sich den Kontakt vorstellen können, würden den individuellen und direkten Kontakt wie Kundenservice/Supportanfragen (54 Prozent) oder Beratungsleistungen (42 Prozent) mit dem Unternehmen wählen und sich weniger für werbliche Aspekte wie Newsletter (28 Prozent) oder Gewinnspiele (27 Prozent) begeistern.