Ad Alliance: Stärkere Wahrnehmung von Werbung

 In News

Die Ad Alliance hat ein Update der kürzlich publizierten Studie „Die Corona-Pandemie und ihr Einfluss auf den Alltag“ veröffentlicht. Die zweite Befragungswelle untersuchte im Zeitraum vom 7. bis 13. April Veränderungen im Mediennutzungs-, Freizeit- und Konsumverhalten der Deutschen nach Beginn der Corona-Pandemie. Die deutsche Bevölkerung lernt mittlerweile, mit der Krise und den damit einhergehenden Maßnahmen umzugehen und zu leben. Gleichzeitig sehnt man sich nach dem uneingeschränkten Konsum vor Ort und wendet sich verstärkt Gewohntem wie klassischem TV, Radio und Zeitschriften zu. Auch Werbung und darin beworbene Produkte symbolisieren diese Gewohnheiten, gewinnen an Bedeutung und werden intensiver wahrgenommen. Die Werbeerinnerung steigt insgesamt um 33 Prozent gegenüber der ersten Befragungswelle und das über fast alle Branchen hinweg – insbesondere Handels-, Lebensmittel- und Telekommunikationsspots gewinnen an Awareness.