Ad Alliance testet KI in linearem TV-Spot

 In News

Für die Supermarktkette Rewe schaltet der Vermarkter Ad Alliance erstmals situativ angepasste Spots im Umfeld der Vox-Sendung „Das perfekte Dinner“. Damit testet die Ad Alliance eine neue Werbeform: Contextual Video Tagging (CVT) im linearen Fernsehen. Eingesetzt wird das CVT bei einem Auftritt für die Marke „Rewe Regional“. Der Lebensmitteleinzelhändler will damit einen Monat lang die Frische und Qualität seiner regionalen Produkte im Umfeld der Vox-Kochshow gezielt und situativ  in Szene setzen, berichtet W&V. Sobald innerhalb der Sendung ein vorab mit Rewe definiertes Schlüsselwort wie „frisch“, „Obst“, „Gemüse“ oder „Kräuter“ genannt wird, wird mithilfe von KI das Keyword erkannt, in die Werbebotschaft aufgenommen und anhand einer Stimmungsanalyse-Software dafür gesorgt, dass die Werbebotschaft nur in positiv assoziierten Szenen ausgespielt wird.