Axel Springer baut Kapazitäten für Live-Berichterstattung aus

 In News

Axel Springer konzentriert sich bei seiner TV-Strategie künftig noch stärker auf Live-Berichterstattung. Dafür werden bei Bild und Welt die Kapazitäten mit gemeinsamer Technik, digitaler Infrastruktur und Plattformentwicklung ausgebaut. Für Bild tritt Claus Strunz, 54, Geschäftsführer für TV und Video bei Axel Springer sowie Geschäftsführer der TV-Produktionsfirma MAZ & MORE, zum 15. Januar 2021 zusätzlich in die Chefredaktion ein. Dort übernimmt er die Verantwortung für die redaktionelle Live- und Videostrategie von Bild im neu geschaffenen Bereich TV und Video. Bild Live ist ein zentrales Element des journalistischen Angebotes von Bild, erklärt der Verlag. Axel Springer wird für den Ausbau der Bewegtbild-Strategie von Bild und die Einstellung von 70 neuen Mitarbeitern für Bild Live über 22 Millionen Euro in 2021 investieren. Welt richtet seinen Nachrichtensender ebenfalls verstärkt auf Live-Berichterstattung aus, aktuell werktäglich von 6.00 bis 20.00 Uhr. Im November erzielte das gemeinsam vermarktete Angebot von Welt und N24 Doku mit einem Marktanteil von 2,1 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern den höchsten Monatsmarktanteil seit Senderbestehen. Auch für Welt wird in neue Programmformate investiert.