b4p 2018: Jetzt auch zu Food-Trends, Influencer und Tech-Entwicklungen

 In News

Die Markt-Media Studie „best for planning” (b4p) bietet 2018 einige Neuerungen für die Zielgruppen- und Mediaplanung. So bildet sie erstmals das Kaufverhalten bei Trend-Nahrungsmitteln ab: „Superfood“-Produkte wie Goji, Quinoa oder Chia werden laut b4p 2018 von 16 Prozent der Deutschen, also ca. 11 Millionen Menschen, verwendet. Auch technologische Veränderungen wurden untersucht. Ein Ergebnis: Mehr als ein Viertel (26 Prozent) der Bevölkerung kann sich vorstellen, ein Elektro-Auto zu kaufen. Ein anderes Beispiel für Potentiale technischer Entwicklungen ist das Mobile Payment. Die mobile Bezahlmethode nutzen über drei Prozent der Deutschen bereits – rund 8 Prozent planen die Nutzung in den nächsten ein bis zwei Jahren. Für Influencermarketing dürften die Ergebnisse zu der Frage von Interesse sein, wer zum Kreis der Follower von Youtube- und Instagram-Stars gehört und wie diese Zielgruppen aussehen.