Berliner Stadtmagazin Zitty eingestellt

 In News

Nach 43 Jahren muss die Printausgabe des Berliner Stadtmagazins Zitty eingestellt werden. Es wird kein weiteres gedrucktes Heft am Kiosk geben. Die Corona-Krise habe den Verlag hart getroffen, heißt es auf der Homepage.  Und weiter: „Was macht ein Veranstaltungsmagazin, wenn es keine Veranstaltungen gibt? Das keine Anzeigen von Veranstaltern bekommt, die selber gerade ums Überleben kämpfen?“ Die GCM Go City Media GmbH, zu der auch seit einigen Jahren das Schwestermagazin tip Berlin gehört, habe sich gegen die Krise gestemmt, mit allen Mitteln: „Wir haben die beiden Hefte zu einer gemeinsamen Ausgabe zusammengelegt. Haben den Erscheinungsrhythmus von 14-tägig auf ein Monatsheft umgestellt. Mussten das Heft dünner machen, es gab ja kein Tagesprogramm mehr.“ Künftig finden die Leser einige Rubriken aus der Zitty in tip Berlin. Ab Ende Juni gibt es zudem eine neue tip-Berlin-Internetseite, auch dort werde Zitty weiterleben, heißt es.