Binge-Watching steigt weltweit um 18 Prozent

 In News

Der Konsum von Streaming-Videos hat global mit sechs Stunden und 48 Minuten pro Woche ein Allzeithoch erreicht. Rund 82 Prozent der Zuschauer sind bei ihren Lieblingssendungen Fans von Binge Watching. Das geht aus dem neuen „State of Online Video“-Report von Limelight Networks hervor. Der US-amerikanische Content-, Video- und Cloud-Computing-Spezialist hat für seine Studie die Bewegtbildnutzung in den Märkten Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Singapur, Südkorea, Großbritannien und den USA untersucht. Die Zeit, die Konsumenten mit Binge Watching verbringen, nimmt weltweit zu und stieg gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf durchschnittlich zwei Stunden, 40 Minuten am Stück gestreamte Videos. Amerikaner sind mit Sessions, die durchschnittlich über drei Stunden dauern, die leidenschaftlichsten Binge Watchers. Des Weiteren lässt sich beobachten, dass Verbraucher immer mehr Online-Video-Dienste in Anspruch nehmen. Der Bericht zeigt, dass 70 Prozent der Konsumenten mindestens einen Streaming-Service abonnieren (im Jahr 2018 lag der Wert bei 59 Prozent) und fast drei von vier Verbrauchern (72 Prozent) inzwischen dedizierte Streaming-Geräte verwenden (im Jahr 2018 belief sich dieser Wert auf 67 Prozent).