Burda löst TV Spielfilm-Redaktion auf

 In News

Burda übergibt die Produktion redaktioneller Inhalte der Zeitschriften TV Spielfilm, TV Today und TV Schlau in weiten Teilen an Funke als externen Dienstleister. Die redaktionelle Hoheit und die Verantwortung für die Markenführung bleiben bei Burda, heißt es von Seiten des Verlags. BurdaNews, der Verlagsteil, bei dem unter anderem die Programmzeitschriften von Burda erscheinen, behalte unverändert die konzeptionelle Hoheit über die journalistische Ausrichtung der Titel. Neben der Produkt- und Preisgestaltung bleiben auch die Vermarktung der Programmzeitschriften und das Digitalgeschäft der Marken bei BurdaNews angesiedelt. Zusätzlich zu seiner Funktion als Cinema-Chefredakteur wird Philipp Schulze neuer Chefredakteur der Programmtitel. Gemeinsam mit einem Kernteam wird er die Steuerung der Marken und die Zusammenarbeit mit Funke verantworten. Die Kooperation startet im Oktober 2019. Die bestehende TV Spielfilm-Redaktion wird aufgelöst. Für die 53 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von der Entscheidung betroffen sind, sollen möglichst sozialverträgliche Lösungen gefunden, heißt es in der Pressemitteilung des Verlages.