Deutsche wollen wieder reisen, shoppen und essen gehen

 In News

Mit der steigenden Impfquote kehrt bei vielen Verbrauchern wieder die Lust auf Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände zurück: Mehr als die Hälfte der Bundesbürger planen Reisen und trauen sich wieder in Restaurants und Geschäfte. Das geht aus einer Umfrage der Mediaplattform Teads hervor, berichtet Horizont.net. So hat etwa jeder dritte Deutsche (Stand: Juli) für dieses Jahr Reisepläne gemacht, wobei die meisten Reisewilligen weiterhin lieber innerhalb von Deutschland verreisen wollen. Über die Hälfte der Befragten trauen sich wieder in Restaurants. Auch persönliche Besuche in Geschäften kommen für mehr als die Hälfte der Verbraucher wieder in Frage. Allerdings zeigt die Umfrage, dass nach wie vor viele Verbraucher verunsichert sind: Für etwa ein Drittel der Befragten kommen aktuell weder Restaurantbesuche noch Shopping oder die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Frage. „Es ist deutlich, dass das weltweite Vertrauen in verschiedenen Bereichen wieder zunimmt“, sagt Caroline Hugonenc, Vice President Global Research & Insights von Teads: „Damit ergeben sich für viele Marken Chancen und Möglichkeiten, um sich von den extrem schwierigen Monaten zu erholen, die nun hinter uns liegen. Viele Konsumenten haben während der Lockdowns Geld angespart und suchen nun nach Angeboten und Produkten, um sich für die verlorene Zeit zu entschädigen.“