Digital-Report: Social-Media-Nutzung steigt

 In News

Der aktuelle Digital-Report von Hootsuite und We Are Social weist einen deutlichen Anstieg der Social-Media-Nutzung in Deutschland aus. Daneben wachsen auch der E-Commerce und die Ausgaben für digitales Marketing signifikant. Die Studie kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass Social Media weiter auf dem Vormarsch ist, schreibt Horizont.net. 72,6 Millionen Menschen (86,5 Prozent) in Deutschland nutzen diese aktiv, was ein erneutes Plus von 10 Prozent gegenüber 2021 bedeutet. Der durchschnittliche User verfügt in sozialen Netzwerken über fünf verschiedene Accounts, die regelmäßig aufgerufen werden. Die tägliche Nutzungszeit ist im Vorjahresvergleich leicht gestiegen und liegt jetzt bei knapp eineinhalb Stunden. Der primäre Grund, aus dem die Menschen in Deutschland auf das Internet zugreifen, ist dem Report zufolge das Einholen von Informationen (73,7 Prozent). 60 Prozent wollen sich nach eigenen Angaben hauptsächlich zu Neuigkeiten und aktuellen Events auf dem Laufenden halten. Die Suche nach Marken nennen 57,5 Prozent als Hauptnutzungsmotiv. Arbeitsbedingte Recherchezwecke folgen erst an fünfzehnter Stelle (26,2 Prozent). Was jedoch einen großen Teil der Zeit im Internet ausmacht, ist Online Shopping. 41,7 Prozent der deutschen Internetnutzer zwischen 16 und 64 Jahren kaufen wöchentlich online ein Produkt. Dabei entsteht der Kaufanreiz besonders durch eine kostenfreie Lieferung (62,5 Prozent), gefolgt von Rabattaktionen (45,7 Prozent) oder einer einfachen Retourenabwicklung (40,6 Prozent), berichtet Horizont.net.