Facebook verliert junge Mobile-Nutzer

 In News

Rund ein Drittel der Smartphone-User nutzt das Handy seit Beginn der Corona-Pandemie noch häufiger als vorher. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Auflage der Studie „Mobile 360 Grad“ des Vermarkters Ad Alliance. Besonders hohe Werte erreicht die Handy-Nutzung vor allem in den jungen Zielgruppen. Und: In dieser Gruppe verliert Facebook mit seinem Hauptprodukt immer weiter an Boden. Innerhalb nur eines Jahres vervierfachte sich der Anteil der jungen Social-Media-User (16 bis 29 Jahre), die TikTok (sehr) häufig via Smartphone nutzen, von 5 Prozent (2019) auf zuletzt 22 Prozent. Bei der Kurzvideoplattform TikTok stieg, auf die Gesamtbevölkerung bezogen, der Nutzeranteil innerhalb eines Jahres von 3 auf 11 Prozent. Ein weiteres Ergebnis: Der Vertrauensvorsprung journalistischer Medien gegenüber den sozialen Netzwerken verringert sich.