Funke mit vielen Neuerscheinungen

 In News

Horizont hat untersucht, welche Verlage in diesem Jahr die meisten Neugründungen auf den Markt gebracht habent und kommt zu dem Schluss: Wohl kaum ein anderes Haus startete in den vergangenen Monaten so viele neue Hefte wie Funke. Damit steige die Wahrscheinlichkeit, dass es ein paar von ihnen schaffen, in Summe den Sinkflug vieler Stammtitel abzumildern. Unter den Neuerscheinungen sind nicht nur singuläre Sondermagazine oder Hefte, die meist nur sporadisch Funkes regionalen Tageszeitungen beiliegen, und auch nicht nur eher verspielte Projekte wie die deutschsprachige Ausgabe der Monocle-Zeitung The Winter Weekly – sondern auch regelmäßig und bundesweit erscheinende Kioskmagazine. So kam im August das vierteljährliche Heft zur Ernährung und Lebensführung „Super You“ auf den Markt. Mitte Oktober folgte ebenfalls quartalsweise das Gesundheitsmagazin „Professor Dietrich Grönemeyer“ und zuletzt der Titel „I am by Laura Malina Seiler“, in dem es um „persönliche und spirituelle Weiterentwicklung“ geht. Der Titel kostet 10 Euro und hat keine Anzeigen. Damit mache Funke aus der branchenweiten (Vermarktungs-)Not eine (Vertriebsmarkt-)Tugend und werbe mit der Werbefreiheit offensiv um Leser, schreibt Horizont weiter.