Gaming-Portal Twitch: Geheimtipp für Marketer

 In News

Das Livestreaming-Portal Twitch, vielen als reine Gaming-Plattform bekannt, habe mehr Themen zu bieten und eine sonst nur schwer ­erreichbare Zielgruppe. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht in t3n.de, in dem das Gaming-Portal als attraktiver Marketingkanal beschrieben wird. Bislang sei das Portal als potenzielle Marketingplattform außerhalb der Gamingbranche kaum bekannt. Doch sieht t3n.de hier großes Potential. Twitch verzeichnet weltweit 15 Millionen aktive Nutzer täglich und über zwei Millionen ­aktive Streamer im Monat. Täglich werden im Schnitt 106 Minuten Content pro Nutzer konsumiert. Die starke Verbundenheit von Streamern und Zuschauern auf diesem Portal führe zu einer ähnlich engen Fanbindung wie im Sport- oder Musikbereich. Streamer, die sich um die Pflege ihrer Community kümmern, schaffen sich so eine treue Fanbase, die durchaus bereit ist, ihre Lieblingsstreamer finanziell zu unterstützen, heißt es in dem Bericht weiter. Aus dieser Bereitschaft heraus entstehe auch ein generelles Verständnis für die Notwendigkeit von Werbung. Laut Twitch finden 82 ­Prozent der Nutzer Sponsoring wichtig für die Gamingbranche und 80 ­Prozent sind offen dafür, wenn Marken bestimmte Streamer oder Teams sponsern. Doch nicht nur die hohe Akzeptanz seitens der Zuschauer mache Twitch attraktiv für Werbetreibende. Der überwiegende Anteil der Nutzer sei männlich, zwischen 20 und 39 Jahre alt und gebildet. „Twitch ist so attraktiv für Marken, da wir eine sehr schwer zu erreichende Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen repräsentieren. Viele von ihnen konsumieren Unterhaltungsangebote fast ­ausschließlich über Laptops, PCs oder mobile Geräte und sie haben sich von traditionellen Fernsehangeboten ­abgewandt oder bisher sogar nur Onlineangebote genutzt“, erklärt Twitch-Deutschlandchef Burkhard Leimbrock.