Generation 50plus: Steigende Online-Affinität

 In News

Die Witt-Gruppe, auf dem wachsenden Markt der weiblichen Zielgruppe 50plus einer der führenden Spezialisten im textilen Handel, hat eine App auf den Markt gebracht, mit der sie auf die wachsende Online-Affinität der Kunden reagiert. „Dass die Generation 50plus in der digitalen Steinzeit lebt, ist ein Trugschluss. Wir beobachten bei unseren Kunden der Generation 50plus seit einigen Jahren eine stark steigende Online-Affinität – und das zunehmend auch mobil über Smartphone oder Tablets. Letztere sind in der Altersgruppe im Vergleich sogar besonders beliebt. Der Mobile-Anteil macht in einzelnen Märkten beziehungsweise Zielgruppen schon mehr als 50 Prozent der Seitenbesuche unserer Webshops aus, “ berichtet Melanie Atencio, Mobile-Projektmanager bei der Witt-Gruppe auf ottogroupunterwegs.com. Sebastian Keck, in gleicher Funktion bei Witt, erklärt, die mobilen Geräte würden von den Best Agern eher zum Zeitvertreib, zum Stöbern und Inspirieren oder als Second-Screen nebenbei verwendet. Die finale Bestellung erfolge oftmals noch über ein Desktop-Gerät. Mit einer App will das Unternehmen Kunden in der mobilen Welt abholen. Dabei müsse die App dem Kunden das Stöbern und Bestellen vereinfachen und seiner Leidenschaft entgegenkommen, das mobile Gerät zum Zeitvertreib zu nutzen. Die ältere Generation habe ganz konkrete Bedürfnisse. Dazu zählen oftmals Probleme beim Ausfüllen von Formularfeldern, was durch die kleinen Bildschirme von mobilen Geräten noch zusätzlich erschwert werde. Damit auch ältere Kunden mit schlechterer Hand-Augen-Koordination keine Probleme bei der Bedienung bekommen, müssen die Bedienelemente immer groß und gut klickbar sein. In der Witt-App könne daher auch per Spracheingabe nach Produkten gesucht werden.