Gruner + Jahr: Kein eigenständiger Auftritt für Neon mehr im Netz

 In News

Knapp zwei Jahre nach der Einstellung des Magazins Neon verschwindet nun auch der eigenständige Auftritt der Marke Neon von Gruner + Jahr im Netz. Das Onlinemagazin für Millennials soll Anfang 2020 bei Stern.de integriert werden. Es werde jedoch keine betriebsbedingten Kündigungen geben, erklärt der Verlag. Nutzer von Neon.de landen schon seit rund zwei Jahren nicht mehr auf einer eigenen Website, sondern auf einer Unterrubrik von Stern.de, die allerdings die Marke Neon klar in den Mittelpunkt stellt. Das Neon-Ressort auf Stern.de wird aufgelöst, womit auch die Präsenz der Marke fast komplett heruntergefahren wird. So soll es auf Stern.de lediglich eine mit dem Neon-Logo gebrandete Indexseite geben. Auch die Neon-Formate, die zukünftig in den Digitalressorts des Stern produziert und auf Stern.de oder den Ressortseiten ausgespielt werden, sollen mit dem bekannten Logo hervorgehoben werden.