Harter Lockdown lässt Konsumklima einbrechen

 In News

Die Verbraucherstimmung in Deutschland leidet zu Jahresbeginn 2021 unter dem harten Lockdown. Die Anschaffungsneigung bricht regelrecht zusammen, während sowohl die Konjunktur- als die Einkommenserwartungen moderate Verluste zu verzeichnen haben. Folglich prognostiziert GfK für das Konsumklima für Februar 2021 einen Wert von minus 15,6 Punkten und damit 8,1 Punkte weniger als im Januar dieses Jahres (revidiert minus 7,5 Punkte). Das sind Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Januar 2021. Die kürzlich beschlossene Verlängerung der harten Maßnahmen für den Lockdown hat zudem die Hoffnungen auf eine zügige Erholung des Konsumklimas schwinden lassen.