IAS-Studie: Der richtige Kontext erhöht die Werbeerinnerung

 In News

Die neue biometrische Studie „The Context Effect“ von Integral Ad Science (IAS) belegt verstärkte Interaktion der Konsumenten mit Werbung im passenden Kontext und zeigt: Im richtigen Kontext führten Anzeigen zu einer um 43 Prozent höheren übergreifenden Werbeerinnerung („Global Memory“). Die Übereinstimmung der werblichen Information mit der Botschaft eines Artikels führte zu einem Anstieg der Detailerinnerung um 36 Prozent. 63 Prozent der Konsumenten und Konsumentinnen betrachteten Werbung als Teil ihrer Online-Lektüre und nicht als störend oder ablenkend.