IVW: Magazine verlieren deutlich

 In News

Die großen Magazine verlieren deutlich an Auflage. Dies zeigen die jüngsten IVW-Zahlen für das dritte Quartal. Die verkaufte Auflage des Magazins Stern sinkt um rund 12,8 Prozent, der Einzelverkauf bricht sogar um fast 18 Prozent ein. Der Spiegel verzeichnet ein Minus von 6,7 Prozent (auf 716.663 Exemplare), der Einzelverkauf sinkt dabei um 11 Prozent. Focus liegt bei minus 2,4 Prozent (auf 412.165 Exemplare), wobei die Abonnement-Auflage fast stabil ist, der Einzelverkauf um 9 Prozent rückläufig. Verloren haben auch die großen Programmzeitschriften, die Frauenzeitschrift Brigitte sowie Auto Bild. Eine positive Entwicklung können die Programmzeitschrift Nur TV Plus sowie der Titel Landlust, der nach den Verlusten wieder zulegen kann, verzeichnen. Ein großer Gewinner der aktuellen IVW ist Stern Gesund Leben mit Eckart von Hirschhausen: Die verkaufte Auflage steigt um 46,3 Prozent auf 76.731 Exemplare.