Jugend-Studie: Großer Einfluss von Influencern

 In News

Die aktuelle qualitative Studie Influencer 3.0, die m-Science (zentrale Forschungsunit der GroupM) durchgeführt hat, belegt den großen Einfluss von Influencern in den sozialen Medien wie Instagram, Snapchat oder Facebook auf Jugendliche. Insgesamt wurden 66 Personen im Alter zwischen 11 und 23 Jahren befragt, die regelmäßig diverse Social-Media-Plattformen nutzen und mehreren Influencern in der Internetwelt folgen. Ibusiness.de arbeitet drei wichtige Punkte heraus und erklärt, dass das Beeinflussungspotenzial der Influencer abhängig vom Alter und der Persönlichkeitsstruktur ihrer Follower ist. Kinder zwischen 11 und 15 Jahren suchen bei ihnen insbesondere nach Idealen und geben sich dem favorisierten Influencer bedingungslos hin. Der Influencer selbst ist für sie Identifikationsobjekt, dem sie vorrangig in den Themenwelten Beauty und Lifestyle nacheifern. Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren wünschen sich in den sozialen Medien in erster Linie Orientierung und lassen sich eher selektiv verführen. Influencer sehen sie als Inspirations- und Motivationsgeber, von denen sie relevante Tipps in Bereichen wie Sport und Ernährung erwarten. Junge Erwachsene zwischen 20 und 23 Jahren wollen sich hingegen bei der Social Media Nutzung auf Augenhöhe austauschen und suchen bei Influencern nach Bestätigung und Anerkennung. Für die Social Media Persönlichkeiten hegen sie eine kritische Faszination. Ihre favorisierten Influencer-Themen sind Lebenshilfe, Selbst- und Körperliebe.