Klickrate: Jeder Dritte nutzt den ersten Google-Link

 In News

Der Entwickler der SEO-Toolbox Sistrix hat 80 Millionen Keywords und Milliarden Suchergebnisse analysiert, um Klickraten in den Google Suchergebnissen besser zu verstehen. Die Google CTR (Click Through Rate oder Klickrate) zeigt, welcher Prozentsatz der Suchenden auf einen bestimmten Treffer in den Google Suchergebnissen klickt. Die wichtigsten Ergebnisse der Analyse: Die durchschnittliche Klickrate (CTR)  auf der ersten Position bei Google liegt bei 28,5 Prozent. Danach fällt die CTR stark ab: auf der zweiten Position liegt sie bei nur noch 15,7 Prozent, auf der dritten Position bei 11,0 Prozent. Auf den zehnten Treffer klicken im Durchschnitt nur noch 2,5 Prozent der Suchenden. Globale CTRs über alle Typen von Suchen sind jedoch wenig aussagekräftig: je nach Suchintention und damit SERP-Layout variiert die CTR für Position #1 zwischen 13,7 Prozent und 46,9 Prozent. Suchen, bei denen Sitelinks ausgespielt werden, haben eine deutlich bessere CTR als rein organische SERPs (46,9 Prozent zu 34,2 Prozent). Die schlechtesten Klickraten haben kommerzielle Suchen bei denen Google Shopping (13,7 Prozent) oder Google Ads (18,8 Prozent) angezeigt werden. Auch Featured Snippets (23,3 Prozent) und Knowledge Panel-Integrationen (16,7 Prozent) reduzieren organische Klicks bei Google erheblich. Generell gilt: je mehr unterschiedliche Elemente und Integrationen in den SERPs erscheinen, desto niedriger ist die CTR. Für SEO bedeutet das: die Suchintention eines Keywords bestimmt das SERP-Layout und das wiederum bestimmt, wie viele organische Klicks man erzielen kann – das Suchvolumen des Keywords ist dabei nicht mehr alleine ausschlaggebend.