LAE 2019: leicht sinkende Printreichweiten – steigende mobile Nutzung

 In News

Die aktuelle LAE (Leseranalyse Entscheidungsträger) bestätigt die starke Stellung der LAE Angebote für die Entscheider in Wirtschaft und Verwaltung. In der stabilen Entwicklung der Crossmedia Reichweiten dokumentiert sich der hohe Stellenwert der digitalen Angebote. Unabhängig von der individuellen Lesepräferenz sind die Online Angebote für alle Befragten sehr wichtig. Allerdings liest weiterhin mehr als die Hälfte der Befragten längere Texte lieber auf Papier, über ein Drittel nutzt Print und Digital gleich gern. Lediglich 9 Prozent der Leser lesen längere Texte lieber am Bildschirm. Die Nettoreichweite der 21 mit der LAE erhobenen Print-Titel beträgt 79,4 Prozent (LpA); der korrespondierende Wert für die „Nutzer pro Woche“ der online Angebote, einschließlich Smartphone und Tablet-Apps, beträgt 69,7 Prozent. Die hohen Werte sind ein Indiz dafür, dass die starken LAE Titel mit ihren digitalen Angeboten eine hohe Relevanz für die Entscheider-Zielgruppe haben. Die crossmedialen Medienmarken der LAE erreichen 91,5 Prozent der Entscheider.