Neues Radio-Vollprogramm für NRW

 In News

Im Sommer soll in Nordrhein-Westfalen ein neues Hörfunk-Vollprogramm für die junge Zielgruppe on air gehen, berichtet dwdl.de. Der entsprechende Antrag für ein landesweit ausgerichtetes Hörfunk-Vollprogramm sei von der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) genehmigt worden. „Alle am Verfahren beteiligten Parteien haben gemeinsam das scheinbar Unmögliche möglich gemacht: Es sieht sehr gut aus, dass wir hier in Nordrhein-Westfalen demnächst einen neuen privaten Radiosender haben, der den Audiomarkt bereichert, neue Arbeitsplätze in der Medienbranche schafft und auch noch das Lokalfunksystem unterstützt“, so Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW. Im Rahmen eines Verständigungsverfahrens hatten sich die elf zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber geeinigt, ein gemeinsames Programm anzubieten. Die Gesellschafter mit den meisten Kapitalanteilen der neuen Unternehmung NRW Audio sind Antenne NRW und radio NRW mit jeweils 24,5 Prozent. Ein redaktioneller Schwerpunkt soll auf der Hintergrund-Berichterstattung über landespolitische Themen liegen. Hierfür investiert das Konsortium in den Standort Nordrhein-Westfalen in Höhe von etwa zehn Millionen Euro, wie es heißt. Neben dem UKW-Sender sind auch ein DAB+-Ableger sowie ein Simulcast-Stream, eine eigene Skill und eine App sowie On-Demand-Beiträge in Podcast-Form und Social Media-Berichterstattung geplant, heißt es bei dwdl.de.