Nielsen: Werbemarkt ganz leicht gewachsen

 In News

Der Werbemarkt ist in den ersten fünf Monaten des Jahres leicht gewachsen, berichtet Nielsen. 12,5 Milliarden Euro brutto haben die Unternehmen zwischen Januar und Ende Mai in Werbung investiert, das entspricht einem Plus von 1,3 Prozent. Procter & Gamble führt dabei wie gewohnt die Top 20 an. Neun Unternehmen dieses Rankings haben nach den Analysen der Marktforscher ihren Werbedruck verringert, unter anderem Unilever und Amazon. Der Wettanbieter Tipico dagegen hat seine Ausgaben mehr als verfünffacht, Kaufland hat ein Plus von mehr als 32 Prozent. Auch Opel investiert und zwar in taktische Kampagnen. Die Bruttospendings stiegen um fast 65 Prozent.  Facebook und Ebay haben Gelder aus dem Markt genommen, berichtet Horizont. Ein Teil der Investitionen sei im Fall von Facebook bei den Zeitungen gelandet – für die Entschuldigungskampagne nach dem Datenskandal und die Aufklärungen zur DSGVO habe das soziale Netzwerk im Vergleich zum Vorjahr über 11 Millionen Euro mehr für Zeitungen ausgegeben, insgesamt bisher 12,2 Millionen Euro.