Online-Verkäufe zurückgegangen

 In News

Laut ECommerce-Daten sind die Online-Umsätze in der Frühphase des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts im Vergleich zu 2021 weltweit um vier Prozent und in Deutschland sogar um acht Prozent zurückgegangen, berichtet onetoone.de. Nach einer Datenanalyse zum Saisonauftakt rechnet Salesforce damit, dass vier zentrale Trends die Weihnachtseinkäufe prägen werden: 1. Dem schleppenden Start wird eine Cyber Week gegenüberstehen, die stärker ausfällt als ursprünglich erwartet. 2. Preisnachlässe werden den KonsumentInnen einen Mehrwert verschaffen – und für Einzelhändler werden so Inventarkapazitäten frei. 3. Click and Collect sorgt für sofortige Zufriedenheit beim Geschenkkauf. 4. Der Einsatz von Chatbots und automatisiertem Service wird massiv zunehmen.