Salesforce: Geringes Vertrauen in Unternehmen

 In News

Die Umfrage „Trends in Customer Trust“ von Salesforce zeigt: 59 Prozent aller Kunden glauben, dass ihre persönlichen Daten durch einen Sicherheitsverstoß gefährdet sind. 54 Prozent der Befragten sind zudem der Meinung, dass für Unternehmen die Interessen der Nutzer nicht im Vordergrund stehen. Diesen Aussagen zufolge scheinen Unternehmen derzeit in einer „Kundenvertrauenskrise“ zu stecken, schreibt ibusiness.de. Die Skepsis der Kunden gelte dabei jedoch nicht primär der Personalisierung selbst, sondern eher der Art, wie Unternehmen sie bisher umsetzten. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Kunden wollen Markenerlebnisse, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die bisherigen Bemühungen sind der Studie zufolge jedoch nicht erfolgreich: 54 Prozent der Kunden geben an, dass die erhaltenen Marketingbotschaften nicht so relevant sind, wie sie es sich wünschen. Die Studie ergab außerdem: 91 Prozent der Kunden vertrauen den Unternehmen ihre persönlichen Daten eher an, wenn diese transparent damit umgehen, wie die Daten verwendet werden.