Snapchat Discover: Positives Resümee der Medienpartner

 In News

Seit knapp zwei Monaten bieten Bild, Spiegel Online, Sky Sport und Vice ein eigenes Angebot in der Discover-Rubrik von Snapchat. Auf Horizont geben die ersten deutschen Medienpartner eine Einschätzung ab und ziehen ein positives Resümee. Positiv wird unter anderem vermerkt, dass sie eine Zielgruppe erreichen, die sonst nur sehr schwer zu adressieren ist. Konkrete Zahlen werden jedoch nicht genannt. Die ersten Erfahrungen mit Snapchat Discover seien sehr positiv, erklärt Spiegel-Online-Chefredakteurin Barbara Hans. Die bisherigen Ergebnisse überträfen die Erwartungen. Insgesamt lerne man „unglaublich viel“ durch die Arbeit mit Snapchat Discover: „Wie wir Geschichten noch visueller erzählen können, wie vertikale Videos funktionieren, was es bedeutet, wenn Texter und Video-Kollegen gemeinsam ein Thema bearbeiten, was eine junge Zielgruppe interessiert, die bislang nicht auf SpOn unterwegs war. Das alles hat für uns einen großen Wert,” erklärt sie gegenüber Horizont. Jakob Wais, Head of New Platforms Content Strategy bei Bild, erklärt, es sei noch zu früh für ein Resümee, zeigt sich aber mit den ersten Abrufzahlen zufrieden „Nicht nur die Abrufzahlen für eine Edition sind uns wichtig. Wir schauen sehr genau darauf, wie viele User wir als Abonnenten und regelmäßige Leser für den Snapchat-Account von Bild gewinnen können”, so Wais. Das primäre Ziel sei eine loyale Zielgruppe. Esther Henze, die bei Sky Sport unter anderem für die neue Plattform verantwortlich ist, erklärt: „Wir bereiten die Themen für Snapchat Discover anders auf als auf der Website und anderen Social-Media-Kanälen. Sie sind unterhaltender und boulevardesker”. Die Inhalte kommen gut an und werden viel genutzt, berichtet sie. Auch Vice zieht eine positive Zwischenbilanz: Vor allem die Zahl der wiederkehrenden Nutzer sei sehr hoch.