Social Shopper sind jung und weiblich

 In News

Für Marken und Unternehmen bieten Shoppingangebote in sozialen Medien großes Potenzial, sowohl ihre aktuellen Kunden stärker an sich zu binden als auch neue Kunden zu gewinnen. Aus Sicht der Verbraucher ist Social Shopping praktisch: Es verbindet unmittelbar das Entdecken von Produkten mit dem Einkaufserlebnis. Bereits ein Fünftel der Deutschen (18 Prozent) hat schon einmal über soziale Netzwerke eingekauft, weitere 22 Prozent können sich vorstellen, dies zu tun. Doch wie unterscheiden sich die Social Shopper von den Next Social Shoppern?  Dieser Frage ist die aktuelle YouGov-Umfrage „Social Shopping“ nachgegangen. Der durchschnittliche deutsche Verbraucher, der bereits Erfahrungen mit Social Shopping gemacht hat, ist im Vergleich zur Gesamtbevölkerung häufiger weiblich und zwischen 25 und 34 Jahre alt. Die junge Zielgruppe der Social Shopper ist grundsätzlich wesentlich häufiger auf den verschiedenen Social Media Plattformen unterwegs als die Gesamtheit der deutschen Bevölkerung. Facebook und Instagram liegen dabei in der aktiven Nutzung ganz vorn. Das Profil der Zielgruppe Next Social Shopper sieht verglichen mit den aktuellen Social Shoppern gänzlich anders aus: Die Potenzial-Zielgruppe ist häufiger männlich und älter – 36 Prozent sind über 55 Jahre alt (gegenüber 27 Prozent der Social Shopper).